LABOplus - Arbeitsschutz in Tiefstkälte - Arbeitsschutz

arbeitsschutz

Es ist nicht genug, zu wissen, man muss es auch anwenden;
es ist nicht genug, zu wollen, man muss es auch tun

Johann Wolfgang von Goethe

Die Einhaltung von Arbeitsschutz-Vorschriften auch bei unsichtbaren Gefahren und tiefen Berührungstemperaturen, wie z. B. CO2- Trockeneis (-79°C), Argon (-185°C), Flüssigstickstoff (-196°C) u.a. wird immer wichtiger.

Nach wie vor wird im Umgang mit tiefkalten Flüssigkeiten und Gasen, beim Kühlen,
Schockfrieren, Tiefkühllagern im Labor, als auch in industriellen Anwendungen, die Gefahr unterschätzt oder massiv negiert. Eventuell entstehende Verletzungen, wie Unterkühlung als auch Verbrennungen der Haut und des Gewebes, werden meist erst nach einem Unfall als Gefahrenpotential ernst genommen.
Nur wenige Benutzer erinnern sich an "Gelerntes", z. B. das physikalische Verhalten
(expansions-Faktor) von N2 flüssig, das aus einem Liter Flüssigkeit bei Raumtemperatur schnell 690 Liter eines inerten physiologisch gefährlichen Gases entstehen läßt.
Ein weiteres fahrlässiges Verhalten ist das Abstellen von gefüllten Dewars in kleinen Abstellkammern ohne ausreichende Belüftung.

An alle Benutzer und Sicherheitsbeauftragte:

Schützen Sie sich und Ihre Mitarbeiter!

Der Einsatz von Lederhandschuhen im Tiefkältebereich ist gefährlich und grob fahrlässig!
Unterweisungen und Betriebsanweisungen bilden die Grundlage für den Arbeitsschutz.
Die darin enthaltenen Richtlinien müssen strikt umgesetzt und eingehalten werden.
Hier finden Sie den LABOplus-Vorschlag auf Basis der Musterbetriebsanweisung der BG Chemie über den Einsatz von Persönlichen Schutzausrüstungen, Schutzhandschuhe für die Tiefkälte im Labor.

Hier finden Sie Links zu bestehenden Betriebsvorschriften deutscher Hochschuleinrichtungen sowie die Musterbetriebsanweisung der BG Chemie:

LABOplus-Vorschlag auf Basis der Musterbetriebsanweisung der BG Chemie (PDF Datei 212 KB)
BG Chemie

Sollten Ihnen diese Vorschriften nicht genügend Informationen geben, empfehlen wir Ihnen Anregungen in den US Veröffentlichungen.
PPE Personal Protective Equipment ist in USA Voraussetzung in "Science, Medicine and Industry" überhaupt einen Arbeitsplatz benutzen zu dürfen (sonst arbeitet man auf eigenes Risiko).

Personal Protective Equipment



LABOplus - Angebotsformular

Angebotsformular

Hier können Sie sich unverbindlich ein Angebot zukommen lassen.
Zum Angebotsformular
LABOplus - FAQ

FAQ zu Tiefstkälte

Was muss ich bei Arbeit in Tiefstkälte beachten
mehr